transformationsfördernde BEWUSSTSEINSARBEIT

Vorherrschende krankmachende Faktoren können jeden treffen/betreffen. Aktuelle Forschungsergebnisse über das vorherrschende kollektive Bewusstsein (Gedankengut) stimmen bedenklich. Einerseits die Feststellung, das bereits vermehrt von klein auf sich ein energetisch negatives Spektrum aufbaut (Schablonendenken, Leistungsgesellschaft, Reizüberflutung etc.) andererseits die hohe Zahl von Erwachsenen, bei denen sich immer mehr das Gemüt verdüstert.

Der Frust des Alltages, das Rad des Funktionierens hinterlässt signifikante Spuren im Zwischenmenschlichen. Oft wird der Mensch dabei verleitet, die eigenen Missstände einfach am Anderen auszuleben.

Die Handhabe, wie mit negativen Eindrücken umgegangen wird, birgt ein großes Gesundheitsrisiko!

Resultierend aus latent nicht kompensierten Eindrücken negativer Natur, kommt es vermehrt zu negativen Interaktionen. Der Mensch läuft immer mehr Gefahr von diesen unwillkürlichen energetischen Prozessabläufen negativ tangiert und empfindungsmäßig übernommen zu werden. Aus einem negativen energetischen Kreislauf bauen sich vermehrt wiederkehrend negative Sichtweisen auf. Emotionale nicht verdaute Impulse (Resignale) lassen allumfassende Befürchtungswelten entstehen. Je länger und intensiver der Mensch einem negativen empfindungsmäßigen Gedankengut aufsitzt, desto größer und massiver die gesundheitlichen Risiken.

Die Devise heißt: die Innovation aus der PSI-FORSCHUNG sich zu Nutze machen!

Dank akribischer und beharrlicher Ursachenforschung ist es PSI-Forscher Willi Robé gelungen nicht nur den Kausalnexus festzustellen, aufzuspüren, sondern man kann heute mit dem Instrumentarium der Psychokinese zielgerichtet positiven Einfluss auf defizitäre Systeme nehmen. Wenn z.B. der Mensch länger in negativen Prozessen steht (Umbruchphasen, Trauma, Krankheitsfall, Trauer, Schicksalsschläge, Depression, Ängste etc.) kann mit Hilfe dieser sensationellen parapsychologischen Unterstützung auf alle kausalen Faktoren positiv Einfluss genommen werden. Man ist somit nicht nur in der Lage den Menschen wieder ein gesundes Fundament zu geben, sondern ihn dauerhaft auf stabile Füße zu stellen. Fazit: Es gibt keinen hoffnungslosen Fall!

Dem unermüdlichen Forschergeist des Spezialisten für Psychokinese ist es zu verdanken, dass es segmentive Hilfestellungen für jedermann gibt, die es möglich machen persönliche Defizite zu begradigen sowie Ursächlichkeiten körperlicher Beschwerden zu beheben.

Darüber hinaus gibt es gezielte Vorbeugemaßnahmen, die dauerhaft vor Schädigung schützen können. Einzigartige Möglichkeiten bringen grandiose Erfolge! Durch akribische PSI-Forschung ist es gelungen, greifbare alternative Möglichkeiten zu schaffen, die den Menschen und seine Umwelt gesund erhalten bzw. gesund machen können!

Diese Möglichkeiten haben das POTENTIAL FÜR EINE DAUERHAFTE NEUORDNUNG! Schaffung gesunder Strukturen = die geprägt sind von positiven psi-energetischen Faktoren!

Gerade in einer Welt, wo psychosomatische Erkrankungen überhand nehmen, körperliche Beschwerden schon zum Alltag gehören, das zwischenmenschliche Zusammenleben aus allen Rudern gerät, ist diese INNOVATION von gesundheitlicher sowie sozialer hoher Brisanz für die Allgemeinheit!

Lesen Sie mehr über die bewusstseinsschaffende Bildungsarbeit